Perfektion trifft Kreativität

PFAFF® launcht eine der ausgereiftesten und besten Nähmaschinen der Welt – das neue Topmodell PFAFF® creative iconTM

Exklusiv am Stand vom Pfaff Nähzentrum in Halle 11

Mit der Einführung des neuen PFAFF® Topmodells creative iconTM hat PFAFF® völlig neue Masstäbe gesetzt.

 

PFAFF® wollte die beste Näh- und Stickmaschine für den kreativen Hobbyschneider! Deshalb haben Hobbyschneider und Modedesigner das Topmodell entscheidend mitgeprägt.

Alles andere als Mainstream: die creative iconTM wird über einen der größten (10.1'') tabletähnlichen Multicolor-Touchscreens an einer Näh- und Stickmaschinen am Markt bedient. Wischen, Zoomen, Zwei-Finger-Zoomen und Personalisieren. Die Bedienung bringt den ultimativen Komfort Stiche oder Stickmotive am Touchscreen zu bearbeiten und zu verändern.

Die creative iconTM. trifft den Zeitgeist. Sie näht und stickt nicht nur, sondern sie inspiriert, überrascht und entführt alle Kreativen in eine völlig neue Dimension von Kreativitat. WIFI sorgt für schnelle Designtransfers und Speicheroptionen. Mit den cleveren Apps kann man an jedem Ort der Welt ganz ohne Nähmaschine kreativ sein. Die Ideen werden zur dauerhaften Speicherung an die Cloud auf das mySewnetTM-Konto gesendet. Zuhause angekommen, konnen diese einfach aufgerufen und mit der PFAFF® creative iconTM verarbeitet werden. Das bringt ultimativen und ganz neuen Näh- und Stickspaß.

 

Selbsterklärend: Der creative iconTM Hilfe-Center verfügt über mehr als 100 animierte, illustrierte Anleitungen und Schritt für Schritt Erklärungen zu Nähvorgängen können während des Nähens aktiviert werden. In Sekundenschnelle sind Fragen zum gewählten Thema beantwortet.

Perfektion im Detail: die Sensormatik führt zu perfekten Ergebnissen. Die extrem hohe Durchstichskraft schafft sonst eher zur Verarbeitung ungeliebte Materialien wie z. B. Leder, Pelz oder auch mehrere Lagen. Das bewährte Original PFAFF® IDT-SystemTM wurde weiter perfektioniert. Es transportiert den Stoff nicht wie üblich nur von unten sondern gleichzeitig auch von oben. Die ActivStitchTM-Technologie macht die Fadenführung absolut prazise und schafft auch mühelos schwierige Metallgarne für ein exzellentes Stickergebnis. Neu: vollautomatischer Nadeleinfädler!

 

Die PFAFF® creative iconTM ist ab Oktober exklusiv im zertifizierten PFAFF® Fachhandel erhältlich. Weitere Features auf einen Blick:

Die großzügige Nähfläche bietet viel Raum für die Verarbeitung Ihrer Nähprojekte (310 x 140 mm). Die Stickfläche ist extrem großzügig (360 x 260 mm) und mit dem optionalen drehbaren Grand Dream Hoop sogar auf 360 x 350 mm ausdehnbar.

Beste Ausleuchtung der Näh- und Stickfläche. Beste Sicht auf das Projekt. Gleichmäßige Ausleuchtung des Näh- oder Stickbereichs ohne Schattenbildung.

Professionelles Zierstichpaket: Neben den bewährten, hochqualitativen Stichen finden Sie vier völlig neue Stichtechniken in der PFAFF® creative iconTM den Strahlenzierstich, den Spitzenstich, den Ziergleitstich und den Dreifachbänderstich. Diese neuen Techniken machen Ihr Projekt wirklich einzigartig. Mit dabei: 9 mm Stiche, Einfach- oder Doppelbänderstiche sowie die plakativen Maxistiche.

 

Typisch PFAFF®: Der Applique-Creator. Er sorgt für ganz neue Designeffekte. Die Funktion Applique Creator ist neu definiert und verfügt über unverwechselbare Formen. Verwenden Sie sie, um Applikationen direkt am Bildschirm zu gestalten. Mit Autofüll-Stichfunktion!

Viele Möglichkeiten – Sticken: Über 800 integrierte Designs, Acht Stickschriften davon, vier neue. Sechs davon in drei unterschiedlichen Größen und zwei in zwei unterschiedlichen Größen. Nähen: 780 Stiche, darunter sechs Nähschriften.

Kreativ: Die Stitch-Creator-Funktion ist perfekt für alle Individualisten. Einfach Stiche nach Wunsch anpassen oder neu gestalten. Bis zu 9 mm Stichbreite gibt es richtig viele Variationsmoglichkeiten. Der Stich wird deutlich im Bearbeitungsbildschirm angezeigt und jede Änderung wird im Vorschaufenster mitdokumentiert.

 

Heute schon(en). An morgen denken.

 

20. Truna schwärmt für die Zukunft

 

Bayerische Hausbesitzer schätzen das gute Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden. Um frei und unabhängig von Strompreisen und -konzernen zu sein, kommt einen Photovoltaik-Anlage (PV) aufs Dach. Doch die Anlagenbetreiber stecken in einem Dilemma. Woher kommt der Strom wenn die Sonne nicht scheint?

Antworten finden Interessierte vom 29. September bis 3. Oktober auf der großen Regionalmesse Truna in Traunstein. Das Schaufenster der heimischen Wirtschaft öffnet zum 20. Mal seine Tore. Neben beliebten und bewährten Angeboten hat bei der Truna das Neue Tradition. Zum Beispiel der Schwarm-Batteriespeicher mit Zukunft von Caterva in Halle 7. Heureka - ein Stromspeicher, der nie leer wird!

 

Die Stadt Traunstein auf der TRUNA 2017

Auch in diesem Jahr ist die Stadt Traunstein wieder mit einem Stand in der Halle 10 auf der Gewerbeschau TRUNA vertreten. Gemeinsam mit den Stadtwerken Traunstein stellt die Stadt in der Zeit von 29. September bis 3. Oktober eine Auswahl an Themen aus der kommunalen Verwaltung vor.

 

Fairtrade Stadt Traunstein

„Global denken – lokal handeln“, diesen Leitgedanken schreibt sich die Stadt Traunstein auf die Fahne. In der Umsetzung heißt das den fairen Handel auf kommunaler Ebene zu fördern. Seit Februar 2017 ist Traunstein als offizielle Fairtrade Stadt ausgezeichnet. Der Initiative Fairtrade Stadt Traunstein haben sich Einzelhandelsgeschäfte, gastronomische Betriebe, Schulen und Kindertagesstätten, Kirchengemeinde sowie die Stadtmarketing Traunstein GmbH und die Stadtverwaltung angeschlossen. Ziel dabei ist es Menschen den Leitgedanken nahe zu bringen um Sie zu motivieren den fairen Handel zu unterstützen.

Welche Geschäfte sind dabei und wie kann ich selbst den Fairtrade Gedanken umsetzen? Informieren Sie sich am Freitag 29. September über die Fairtrade Stadt Traunstein. Am Messestand  stehen Ihnen die Beteiligten der Initiative für Fragen sehr gerne zur Verfügung. 

 

Miteinander Füreinander – Ihr Seniorenbeirat der Stadt Traunstein

In 2017 wurde der neue Seniorenbeirat der Stadt Traunstein gewählt. Sehr gerne wollen sich die Mitglieder des Gremiums am Samstag, 30. September, vorstellen. Die Frage was der Seniorenbeirat macht wird Ihnen sicherlich beantwortet. Sprechen Sie die Mitglieder auf der TRUNA an, damit sie für Sie aktiv werden können.

 

Traunstein und die städtische Jugendarbeit

Am Vormittag bis 14 Uhr können sich alle interessierten Besucher speziell über der verschiedenen touristischen Angebote der Stadt informieren. Da wird vielleicht auch der ein oder andere Einheimische noch etwas Neues erfahren und entdecken.

Am Nachmittag, ab 14 Uhr steht der Messestand ganz im Zeichen der Jugend. Was macht die Stadt Traunstein an Jugendarbeit. Oder besser was macht eigentlich die Jugendarbeit in der Stadt Traunstein. Der Jugendtreff stellt Ihnen gerne die einzelnen Projekte vor.

Traunstein und das Salz

Im Jahr 2019 jährt sich der Bau der Soleleitung zum 400sten mal. Ein Jubiläum das gefeiert wird. Fast 600 Jahre war Salz einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in der Stadt. Stadtarchivar Franz Haselbeck, Stadtführer Sepp Knott und die Mitarbeiterinnen der Tourist-Information erzählen am Montag, 02. und Dienstag 03. Oktober alles über die Traunsteiner Salzgeschichte. Neben den interessanten historischen Geschehnissen rund um das Salz wird an diesen beiden Tagen sicherlich auch die ein oder andere Anekdote aus der damaligen Zeit erzählt.

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit auf der TRUNA 2017 und laden Sie sehr herzlich ein zu einem Besuch am Messestand der Stadt Traunstein in Halle 10. Wir freuen uns.

 

PUR VITAL bietet mehr als gute Pflege - und das seit 20 Jahren

PUR VITAL bietet seit 20 Jahren stationäre Pflege im Landkreis Traunstein, Altötting, Rosenheim und in der Stadt Straubing. Mit seinen sechs modernen und wohnlichen Pflegezentren, einer solitären Tagespflege, dem Betreuten Wohnen,  zwei Mobilen Pflegediensten und einer Physio- & Ergotherapiepraxis bietet PUR VITAL Senioren ein breites pflegerisches und therapeutisches Angebot, sowie herausragende Serviceleistungen. Das Angebot wurde im Laufe der Jahre immer wieder erweitert, z.B. durch eine Pflegeoase für schwer dementiell Erkrankte oder einem kostengünstigen Mittagstisch für Senioren in der Umgebung.  

PUR VITAL hat jedoch den Anspruch, mehr als gute Pflege zu bieten. Und so ist PUR VITAL der Meinung, dass auch der Zustand der Häuser über das Wohlbefinden der Bewohner entscheidet, denn schließlich wohnen sie hier! PUR VITAL hat in den letzten Jahren immer wieder investiert – sei es am Gebäude selbst oder aber in neues Inventar. So wurden unter anderem Fitnessräume mit speziell für Senioren geeigneten Geräten geschaffen, Wohlfühlbäder oder neue Aufenthaltsbereiche, Außenparcours, neue Gartenanlagen und vieles mehr. Um bei der Instandhaltung auch wirklich nichts zu übersehen, finden mit einem externen Begutachter jährliche Gebäudeinspektionen statt. 

 

PUR VITAL geht auch weiterhin innovative Wege und hat deshalb sein Angebot um eine weitere Leistung „Hilfen für Zuhause“ erweitert. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an ältere Menschen, die noch Zuhause wohnen und durch gesundheitliche Einschränkungen die alltäglich anfallenden Tätigkeiten nicht mehr alleine schaffen, oder aber sich den Alltag grundsätzlich erleichtern wollen. Hier bietet PUR VITAL Essen auf Rädern, Wäsche auf Rädern, Wohnungsreinigung, Einkaufsdienste oder auch Bring- und Holdienste an. 

 

PUR VITAL ist ein starker Arbeitgeber für derzeit knapp 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon ca. 50 Auszubildende. Damit es den Senioren gut geht, schaut PUR VITAL mit vielen Angeboten darauf, dass es dem Mitarbeiter auch gut geht. Fort- und Weiterbildungen sichern eine hohe fachliche Pflege und Arbeit. Aber auch die Gesundheit der Mitarbeiter liegt PUR VITAL am Herzen. So hält PUR VITAL im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements viele Angebote vor.

 

Wer nun mehr wissen möchte rund um das Thema Pflege, Kostenfinanzierung, Qualitätssicherung oder aber auch ehrenamtliche Tätigkeit in einer der Pflegezentren bzw. Mobilen Pflegediensten findet bei PUR VITAL Antworten. Wer zur Ausbildung zum Altenpfleger, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten oder Aufstiegschancen Fragen hat, ist bei PUR VITAL genau richtig! Besuchen Sie PUR VITAL – in der Halle 5 am Stand 505. 

 

Landwirtschaft - nachhaltig und modern

Wer sein Unternehmen in die Zukunft führen will, muss es modern aufstellen und gleichzeitig nachhaltig wirtschaften.  „Landwirt schafft Zukunft - nachhaltig und modern“  ist daher das Motto der umfangreichen Ausstellung der Land- und Forstwirtschaft in der Chiemgauhalle (Halle 13) auf der Gewerbeschau „Truna 2017“.  „Dass moderne Technik und nachhaltige Bewirtschaftung Hand in Hand gehen, können unsere Besucher an vielen Stationen erleben“, so der Geschäftsführer des Bayerischen Bauernverbands Traunstein, Reinhard Lampoltshammer.

 

Vom „Lebenselixier Wasser“ bis zum „Baum des Jahres“

Wasser ist Leben. Dieses lebenswichtige Element zu achten und seine Reinheit und Qualität zu schützen, steht daher im Mittelpunkt der Ausstellung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein (AELF). Am Beispiel von 1 m2 Wiese werden die vielfältigen Stoffflüsse angefangen vom Niederschlag über die Düngung, Aufwuchs und Entzug durch die Produktion von Lebensmitteln bis hin zum Austrag ins Oberflächen- und Grundwasser anschaulich dargestellt. Es wird erläutert, mit welchen Methoden die moderne Landwirtschaft daran arbeitet, dass die Stoffkreisläufe möglichst geschlossen sind und keine gesundheitsgefährdenden Stoffe ins Wasser gelangen. Aus aktuellem Anlass wird dabei auch über das kürzlich verschärfte Düngerecht und dessen praktische Umsetzung informiert.

Der Gewässerschutz ist nur eine der zahlreichen Leistungen unserer Wälder. An einem Waldmodell werden die vielfältigen Herausforderungen einer naturnahen Waldwirtschaft und deren zeitgemäße Lösung verständlich gemacht. Da der „Brotbaum“ der deutschen Forstwirtschaft, die Fichte, heuer zum „Baum des Jahres“ gekürt wurde, ist auch dieser gleichermaßen faszinierenden wie umstrittenen Baumart ein Teil der Ausstellung gewidmet. Und wo die Fichte ist, kann ihr ärgster Widersacher, der Borkenkäfer, nicht weit sein. Auf der TRUNA kann man das harmlos aussehende Insekt mit oft verheerender Wirkung in Natura bestaunen. Zudem können Waldbesitzer bei den Förstern des AELF über das „Bayerische Standortsinformationssystem (BaSIS)“ für jedes Grundstück Informationen zum  Boden oder zur Risikoeinschätzung von 21 Baumarten im Hinblick auf den Klimawandel abfragen.

Neben der staatlichen Forstverwaltung informieren auch die beiden Waldbesitzervereinigungen Traunstein sowie Laufen-Berchtesgaden über ihr Dienstleistungsangebot als Selbsthilfeeinrichtung für Waldbesitzer. Außerdem gewähren sie unter anderem einen ungewohnten Einblick in die Produktplatte, die mit ausgeklügelter Einschnitt-Technik aus einem Baumstamm gewonnen werden kann. Für alle, die ihr Glück als Holzfäller versuchen möchten, steht ein „Fällsimulator“ bereit.

 

Altes Handwerk und Tag der Milchwirtschaft

Passend zu den Truna-Mottotagen gibt es ein Begleitprogramm. Altes und modernes Handwerk als Nebenerwerb ist am Freitag zu bestaunen. Der Samstag ist der Tag des Wassers. Bereits Tradition ist der Tag der Milchwirtschaft am Sonntag, an dem die Besucher viele Details über die Milchgewinnung und -verarbeitung erfahren. Auch das beliebte Wettmelken mit Prominenten steht selbstverständlich wieder auf dem Programm. Zünftige Musik erklingt am Samstag und Sonntag. Regionale Produkte können die Besucher während der gesamten Ausstellungsdauer kosten und sich von ihrer Qualität überzeugen. 

Die land- und forstwirtschaftlichen Selbsthilfeeinrichtungen und Vereine präsentieren ihre Aufgaben und Aktivitäten. Zudem wird es wieder eine Tierausstellung mit Schafen, Ziegen, Schweinen, Geflügel und Hasen ggf. auch mit Kälbern und Lamas geben. Für die Kinder wird es einen Fahrsimulator und einen Spielplatz geben.

Viel Vergnügen beim Erkunden der heimischen Land- und Forstwirtschaft wünschen die Bäuerinnen und Bauern. 

 

 

Halle 9 bietet Informationen zu Energie, Tourismus, Bildung und Gesundheit

 

Auch heuer haben der Landkreis Traunstein und seine Einrichtungen in Halle 9 unter dem Motto „Heimat 4.0“ wieder ein umfangreiches Ausstellungs- und Informationsprogramm organisiert. Schwerpunkte der einzelnen Thementage sind Energie, Tourismus, Bildung und Gesundheit.

Gleich am Eröffnungstag präsentiert sich der Gewerbeverband Traunstein und Umgebung in Halle 9. Gleichzeitig wird den Besuchern ein umfassendes Bild der Wirtschaftsregion Chiemgau vermittelt. Sie können dabei auch erfahren, was unter modernem Regionalmanagement zu verstehen ist.

Am Samstag, 30. September, stehen die Aktivitäten der Initiative „Sonnenkreis Traunstein“ sowie die Elektromobilität im Vordergrund. Die Energieagentur Südostbayern informiert an ihrem Stand über die Möglichkeiten des sinnvollen Einsatzes von Strom und Heizung sowie über neue Entwicklungen bei Elektroauto, Pedelec und Co.

Ganz im Zeichen des Tourismus steht Halle 9 am Sonntag, 1. Oktober. Die Ferienregion Chiemsee-Chiemgau wird dabei die unglaubliche Vielfalt an Wander- und Radl-Angeboten vorstellen, die mit Sicherheit auch Einheimische überraschen wird.

Ausbildung und Weiterbildung sind die zentralen Themen am Montag, 2. Oktober. Besonders junge Menschen können sich über Karrierechancen bei den zahlreichen leistungsfähigen Betrieben in der Region und die Voraussetzungen für einen gelungenen Start ins Berufsleben informieren.

Am 3. Oktober, dem letzten Ausstellungstag, steht noch einmal das Thema Energie im Vordergrund. Vertreter des Biomassehofes und Ökomodells Achental, der Heizungsinnung des Landkreises Traunstein und des Fachbereichs Regionalmanagement der Wirtschaftsförderungsgesellschaft  stehen den Besuchern Rede und Antwort.

Zudem wird es am Stand der Kliniken Südostbayern AG wieder wertvolle Informationen zum Thema Gesundheit geben. Die Kliniken werden ihr breit gefächertes Leistungsspektrum sowie interessante Berufsmöglichkeiten vorstellen.

 

 Am 29. September 2017 öffnet die 20. TRUNA ihre Tore

Seit 1979 ist Alois Schneider der für uns zuständige Akquisiteur für die große Gewerbeschau TRUNA. Mit großem Engagement und Fleiß schafft es Alois Schneider immer wieder, die TRUNA zu neuen Erfolgen zu führen. Schon jetzt zeichnet sich eine hohe Ausstellerbeteiligung ab, sodass wir schon heute sagen können, die TRUNA ist die größte Gewerbemesse in Südostoberbayern! Wir erwarten heuer über 200 Aussteller und viele interessierte Besucher aus Stadt, Landkreis und der gesamten Region 18. Vom 29. September bis 03. Oktober 2017 wird auf der Gewerbeschau TRUNA wieder deutlich, was die Unternehmen der heimischen Region zu leisten vermögen und wie gut unsere Heimat wirtschaftlich aufgestellt ist. Es ist wie das Treffen einer großen Familie. Wir freuen uns schon heute darauf unsere Aussteller vor Ort begrüßen zu dürfen. Teilweise verbindet uns eine jahrzehntelange, erfolgreiche Zusammenarbeit. Auch die Besucher der TRUNA sind meist regelmäßige Gäste, die auch in den Vorjahren kaum eine TRUNA verpasst haben. Die „Traunstein Erleben GmbH“ mit Geschäftsführerin Angela Miller ist seit zwei Jahren unser Organisator. Wir sind dankbar für die bislang so positive und erfolgreiche Zusammenarbeit und freuen uns schon jetzt, wenn die TRUNA am 29. September 2017 ihre Tore öffnet. Gerne laden wir schon heute die Bürger aus Stadt, Landkreis und Region 18 ein, die Gewerbeschau TRUNA zu besuchen. Unseren Ausstellern gilt unser besonderer Dank für die Treue und das Vertrauen, dass sie uns mit ihrem Kommen aussprechen. Wir würden uns sehr freuen, wenn zahlreiche Besucher unsere intensive und lange Vorarbeit mit einem Messebesuch krönen würden.